Silberhochzeit im Spreewald? Für gewöhnlich begleiten wir ja Paare direkt zu ihrem 0. Hochzeitstag – also zur Trauung. Manchmal sind auch Paare dabei, die theoretisch bereits die Silberhochzeit erreicht hätten, sich dann aber erst entschieden haben, zu heiraten. Wir erinnern uns da an Elke & Axel oder Torsten & Maren. Aber Manu & Uwe haben vor 25 Jahren bereits den Schritt gewagt und geheiratet.

Und so kam es, dass wir die beiden nun zu ihrer Silberhochzeit im Spreewald -genauer gesagt in der Bleiche in Burg- begleiten durften.

Empfang und Streichquartett

Während Manuela & Uwe bereits in der Bleiche verweilten, wurde die „Hochzeitsgesellschaft“ in einem Oldtimerbus von Skoda vorgefahren und dort von den beiden herzlich in Empfang genommen. In der „AdeBar“ gab es dann Sekt und ein kleines Streichquartett vom Staatstheater, welches dann auch die Zeremonie begleiten sollte. Wir waren beeindruckt 🙂

Trauzeremonie und ein neues Eheversprechen

Dann sollte es endlich soweit sein. Die kleine Gesellschaft bewegte sich in Richtung Marstall, wo die Trauzeremonie stattfinden sollte. Und es war so wundervoll, zu sehen, wie liebevoll und harmonisch die beiden auch nach 25 Jahren Ehe immer noch miteinander umgehen. Oder wie immer noch Emotionen entstehen, wenn man an den gemeinsam gegangenen Weg zurückdenkt.

Auch Heike Hirmer hat mit ihrer Zeremonie einen Teil zu diesen Emotionen beigetragen.

Paarshooting im Regen

Da es leider den ganzen Tag bereits genieselt hatte, haben wir das kurze Paarshooting natürlich auch teilweise im Regen gemacht.

Your Narrative blog will appear here, click preview to see it live.
For any issues click here

Das war sie also, unsere erste Silberhochzeit im Spreewald.

Schaut euch gern weitere Bleiche-Hochzeiten an oder stöbert auf unserem Pinterest-Profil.