Ich hatte ja bisher keine einzige Hochzeit in Forst. Bis zum ersten Oktober-Wochenende. Da waren es dann direkt Zwei, also am Freitag und am Samstag. Eine davon war die sehr emotionale Hochzeit von Maria und Manuel im Rosengarten in Forst.

Zugegeben, die Hochzeit der beiden war etwas unkonventionell – Stichwort: Schottenrock bzw. Kilt – aber wahnsinnig liebevoll.
Maria wurde mit einer Rikscha in den Forster Rosengarten chauffiert, wo die kleine Hochzeitsgesellschaft und vor allem der sichtlich gerührte Papa auf sie wartete. Und wie es sich traditionell gehört, hat er sich natürlich zum Altar begleitet und an Manuel übergeben, der ebenfalls mit den Tränen kämpfte. Ach was war das schön.

Paar Shooting im Rosengarten und auf dem Gut Neu Sacro

Nach dem obligatorischen Sektempfang ging es für uns vier (Maria, Manuel, Vivien und mich) nochmal für einen Shooting-Spaziergang durch den Park. Dieser bot dank seiner Weitläufigkeit und den vielen Pergolen wirklich schöne Möglichkeiten. Schaut einfach mal selbst.

Doch auch auf dem Gut in der Nähe von Forst, zu dem die kleine Hochzeitsgesellschaft weiterzog, ließen sich tolle Bilder machen.

Auf dem Gut Neu Sacro durfte ich bereits 2017 eine Hochzeit begleiten.