Die Hochzeitssaison neigt sich dem Ende. Auf einer der letzten Hochzeiten zieht es Vivien und mich nach Spremberg zu Christin und Robert. Und was war das für eine liebevolle und emotionale Hochzeit.


Emotional angefangen hat es bereits in der gemeinsamen Wohnung von Christin und Robert in Spremberg. Wir durften Christin nämlich bereits beim Getting Ready begleiten. Und was war das für ein schöner Moment: Nachdem Christin in ihr Kleid gestiegen ist – welches übrigens ihre Mama genäht hatte – nahm ihre Schwester sie vor lauter Stolz in den Arm und es flossen die ersten Tränen.
Weiter ging es dann in das Spremberger Standesamt, wo Christins Papa die Braut sichtlich gerührt in Empfang nahm um sie dann an ihren Zukünftigen zu übergeben, der ebenfalls mit den Tränen kämpfte. Es war alles so unglaublich herzlich und echt. Auf dem Standesamt wartete übrigens die nächste Überraschung: Die beiden wurden von einer guten Freundin getraut, die eigentlich zu diesem Zeitpunkt noch im Urlaub war, aber extra früher zurückkam.

Ich glaube, ein weiteres großes Highlight war dann der „Rundflug“ auf der Drehleiter der Feuerwehr inklusive sagenhaftem Blick über die Innenstadt von Spremberg.

Paarbilder im Umland von Spremberg und ein Wunsch des Bräutigams

Schon im Vorgespräch hat mir Robert erzählt, dass er für das Paarshooting einen Wunsch hätte und da auch gern etwas vorbereitet. Dazu habe ich mir erstmal nichts weiter gedacht.
Am Hochzeitstag selbst klärte sich dann dieser Wunsch: Ein Bild mit Roberts Arbeitsgerät, einer sogenannte Grubenlok EL2m mit knapp 100 Tonnen Gewicht! Wahnsinn! Das ist schon ein beeindruckendes Dienstfahrzeug.

Später ging es dann zum Feiern ins „Casa Mia“ in Spremberg. Im übrigen eine schöne Location.

Hochzeit Spremberg LEAG EL2m Hochzeitsfotograf Spreewald