Bilder & Geschichten

Spreeweiß, Spreewald, Hochzeitsfotograf, Hochzeit, alte schule Burg, Raphael Kellner, Cottbus

Andrea & Stephan | Die alte Schule und ein Mustang im Spreewald

Die alte Schule in Burg bietet mit ihren Möglichkeiten und dem großen Gelände eine wirklich schöne Kulisse für eine Hochzeit im Freien – das dachten sich auch Andrea & Stephan

Wir durften ja nun schon einige Hochzeiten in der alten Schule begleiten – unter anderem eine Hochzeit mit bayerischer Tracht. Und was soll man sagen, es ist immer wieder toll dort. Das Brautpaar und die Gäste haben viel Platz und ein tolles Gelände mitten im Spreewald. Und da ja auf den Kaupen in Burg gefühlt alle 500m mal ein Hof kommt, stört man beim langen Feiern nicht mal die Nachbarn 😉

Aber bevor das ganze hier wie eine Verkaufsveranstaltung für die alte Schule wirkt, steigen wir einfach mal in den Tag ein.

Das Getting Ready – und die Aufregung steigt

Andrea und Stephan haben sich in ihren nebeneinander liegenden Zimmern fertig gemacht und die Anspannung und Vorfreude der beiden war so spürbar. Immer wenn ich das Zimmer gewechselt habe, kam dann vom jeweils anderen die Frage, wie es denn Andrea bzw. Stephan grad geht.

Während Andrea in ihr wunderschönes, sommerliches Kleid schlüpfte, fehlten bei Stephan auch nur noch die letzten Details – da wurde schnell noch mit einer Gabel ein weiteres Loch in den Gürtel gepikst und die „Captain America“-Manschettenknöpfe angelegt.

Und dann ging es los. Andrea wurde dabei standesgemäß von ihrem Papa abgeholt und zur Trauung gebracht. Wenn der Papa seine Tochter das erste Mal im Brautkleid sieht, ist das immer und immer wieder ein Gänsehautmoment.

Die Trauung im Freien

Wie schon gesagt hat die alte Schule ein tolles Außengelände mit einem schönen Traubogen – auch die beiden haben die Möglichkeit genutzt. Das Wetter war einfach perfekt!
Zu wudnervoller Livemusik von der Chameleon Jazz Connection wurde Andrea dann von ihrem Papa an Stephan übergeben, der mit den Tränen kämpfte. Und da bin ich (Raphael) ja echt empfindlich und muss mich jedes Mal zusammenreißen nicht auch noch eine Träne zu vergießen – weinende Bräutigam sind da echt so ein Punkt 🙂

Eine Kahnfahrt, das Paarshooting und die Überraschung

Nach der Trauung und der wirklich emotionalen Gratulation ging es zu Fuß zum „Kleinen Spreewaldhafen“ und dort auf den Kahn. Ich bin dann mit Andrea & Stephan schon früher wieder ausgestiegen, so konnten wir entspannt unser Paarshooting machen und die Hochzeitsgäste konnten noch die Ruhe des Spreewalds genießen. Eine Kahnfahrt empfehlen wir ohnehin immer als kleinen Ausgleich zum Hochzeitsfeiertrubel 🙂

Zwar war das Paarshooting  völlig locker, eine kleine Anspannung war Andrea aber dennoch anzumerken. Sie hatte nämlich für Stephan noch eine „kleine“ Überraschung geplant und hoffte natürlich, dass alle reibungslos klappt.

Als wir dann mit den Bildern an der „Alten Schule“ fertig waren und wieder auf die Straße getreten sind, stand die Überraschung dann dort: 1,2 Tonnen Gewicht, viel Hubraum und reichlich Leistung – ein alter Ford Mustang, den Andrea für das gesamte Wochenende gemietet hatte..
Stephan war völlig begeistert und etwas fassungslos über diese Überraschung. Und natürlich mussten wir dann einfach noch ein paar Bilder machen 🙂

Your Narrative blog will appear here, click preview to see it live.
For any issues click here

0 Kommentare

Hier gibt es bisher keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen